Warum ich diesen Blog schreibe

Heute möchte ich dir berichten, warum ich diese E-Mail-Liste geschrieben habe. Schließlich habe ich eine Webseite mit den wichtigsten Informationen. Ich könnte einfach Buchungen annehmen und 50 Hochzeiten im Jahr fotografieren, wie viele andere auch. Allerdings möchte ich nicht wie viele andere sein, so wie ihr auch kein Paar wie viele andere seid.

 

Ich verstehe mich nicht nur als Fotograf, der beauftragt wird und einen Auftrag ausführt, ich verstehe mich mindestens genauso viel als Berater, Helfer und Dienstleister. Die meisten meiner Paare heiraten zum ersten Mal. Selbst wenn nicht, in der Regel habe ich mehr Hochzeiten erlebt ;-) Warum soll ich diese Erfahrungen für mich behalten, wenn ihr davon profitieren könnt? Ich möchte, dass kein Hochzeitspaar mehr schlechte Erfahrungen mehr mit Fotografen macht und niemand mehr mit Enttäuschungen leben muss und dafür sind einfach Informationen wichtig. Egal ob ihr also mich oder einen anderen Fotografen anfragt, in jedem Fall wisst ihr mit meinen Tipps, worauf ihr achten müsst und wann ihr vorsichtig sein sollten oder gar die Alarmglocken klingeln sollten.

 

Ein weiterer Punkt ist zugegebener Weise etwas egoistischer ;-) Ich möchte nur Paare fotografieren, die zu mir passen und zu denen ich passe. Jetzt weiß ich das natürlich nicht sofort, wenn ich eine Buchungsanfrage per Mail oder Telefon bekomme. Ich weiß aber ganz sicher, dass jmd. der diese Mails gelesen hat, weiß, wer ich bin, wie meine Art zu fotografieren ist und wie meine Persönlichkeit ist. Niemand, der mich total unsympathisch findet wird mir eine Anfrage schicken, ich bin also auf dieser Seite schon einmal sicher, dass ich wahrscheinlich gut zu dem Paar passe. Die Wahrscheinlichkeit, dass es umgekehrt auch passt ist relativ hoch, so dass ich zumindest aus zwischenmenschlichen Gründen sehr selten eine Anfrage ablehnen muss. Wenn ich eine Anfrage ablehnen muss, dann eher aus zeitlichen Gründen, da ich nur 20 Hochzeiten im Jahr fotografieren möchte. Aber auch dann freue ich mich, wenn ich mit meinen Tipps zumindest helfen konnte, dass meine Leser die richtigen Entscheidungen treffen konnten.

 

Übrigens: Wenn du Fragen hast, die in dieser Liste nicht behandelt wurden kannst du mir jederzeit eine Mail an sebastian@sebastianstorz.de schreiben, egal ob ich euer Fotograf bin/werde oder nicht!